Danziger Straße wird ab 10. August zur Einbahnstraße

Aufgrund der laufenden Bauarbeiten an der Hauptverwaltung der evo kann der Verkehr eine Zeit lang nur einseitig fließen.

Im Zuge der Fassadenarbeiten an der Hauptverwaltung der Energieversorgung Oberhausen AG (evo) muss die Danziger Straße ab der 33. Kalenderwoche – ab Montag, dem 10. August – zur Einbahnstraße werden. Der Verkehr kann dann für den Zeitraum von etwa acht Wochen nur noch einseitig aus Richtung des Hauptbahnhofs in Richtung Mülheimer Straße fließen. Für Fahrten in entgegengesetzte Richtung muss auf Umleitungen zurückgegriffen werden.

Die Errichtung der Einbahnstraße erfolgt in Abstimmung mit der Stadt Oberhausen, den Wirtschaftsbetrieben Oberhausen (WBO) und der Stadtwerke Oberhausen AG (STOAG).

Die Fertigstellung der Gesamtbaumaßnahme ist für Oktober geplant. Ab dem 10. August 2020 wird mit der Montage der Glasfassade am Kopfbau begonnen. Dazu ist die Sperrung der Straße in eine Fahrtrichtung nötig. Im Anschluss erfolgen noch kleine Arbeiten an den Fenstern sowie die Anbringung von Blechverkleidungen, Beleuchtung und Fassadenbegrünung.

Die evo bittet alle Betroffenen um Verständnis und entschuldigt sich für die entstehenden Umstände. Die Fassadensanierung bedeutet einen großen Schritt in Richtung Energieersparnis und leistet damit einen wichtigen Beitrag für die Energiebilanz der Stadt Oberhausen.

 

 

Sabine Benter
Pressesprecherin | T 0208 835-2299 | Es.benter(at)evo-energie.de

Zurück