Crowdfunding: Mit Oberhausencrowd gegen Corona

In der Coronakrise steht die evo als Teil dieser Stadt helfend zur Seite

Aktuell beschäftigt Corona die Menschen in allen Lebensbereichen. Der Verzicht auf persönliche Kontakte ist eine der wichtigsten Maßnahmen, um eine Verbreitung des Virus weiter einzudämmen. In Oberhausen sind viele Menschen vom Shutdown betroffen und Existenzen bedroht. Solidarität ist jetzt besonders wichtig, um diese schwere Zeit gemeinsam zu meistern. Mit unserer OberhausenCrowd ermöglichen wir allen Oberhausener Bürgern sich für diejenigen stark zu machen, die jetzt schnelle finanzielle Hilfe benötigen.


Was versteht man unter „OberhausenCrowd gegen Corona“?

Mit der Aktion „OberhausenCrowd gegen Corona“ möchten wir allen Oberhausener Bürgerinnen und Bürgern, die vom Shutdown betroffen sind finanzielle Unterstützung mit Hilfe unserer Crowd-Plattform ermöglichen.

Wie funktioniert das genau?

Die Energieversorgung Oberhausen AG (evo) hat mittels einer Spezialaktion die Kampagne „OberhausenCrowd gegen Corona“ ins Leben gerufen und die bestehende Plattform technisch angepasst. Ab sofort steht Jedem, der direkt vom Shutdown in Oberhausen betroffen ist, und dessen Existenz durch z. B. Umsatzeinbußen gefährdet ist, die Plattform frei, um ein Projekt zu starten.  „Wir glauben, dass Oberhausen jetzt fest zusammen hält und es Viele gibt, die beispielsweise ihr Lieblingsgeschäft, ihre Lieblingsbar oder Ihre Lieblings-Kulturstätte mit einem virtuellem Bier oder einem virtuellem Ticket unterstützen“, ist sich Ronja Gloger, Projektleiterin der OberhausenCrowd seitens der evo sicher.


Die  evo hilft dabei natürlich mit!

Ein eigens neu geschaffener  Sondertopf macht möglich, dass pro 10 Euro Unterstützung – 5 Euro von Seiten der evo hinzufließen. Zusätzlich werden von der evo die anfallenden Gebühren für die Beratung und Abwicklung seitens des Projektpartners fairplaid übernommen.„Wir sind fest davon überzeugt, dass nicht nur wir uns als Teil dieser Stadt sehen und helfen möchten, sondern dass es da draußen ganz viele Menschen gibt,, die unterstützen und helfen möchten, wenn es um die ein oder andere hilflose Existenz geht“, so Sabine Benter in deren Bereich das Projekt angesiedelt ist.

Wer Interesse hat und ein Projekt anlegen möchte, kann dies ganz einfach über die Webseite oder per Mail an Ronja Gloger r.gloger(at)evo-energie.de.

Werden Sie Projektstarter!

Beispiele der Oberhausen Crowd

Frauenhaus Oberhausen

Das Geld aus dem Projekt „Immer füreinander da“ werden wir in die Ausstattung unserer Einrichtungen investieren, um auch weiterhin ein sicherer Hafen für gefährdete Frauen und ihre Kinder zu bleiben. Außerdem muss in der aktuellen Situation Material zur Einhaltung der Hygienemaßnahmen beschaffen werden, wie Desinfektionsmittel und Schutzausrüstung, damit die Vorgaben von Land und Bund auch in unseren Einrichtungen angemessen eingehalten werden können.

April  - Mai 2020

  • Ziel: 5.000 €     
  • Erreicht: 13.143 €

Förderverein des St. Antonius Kindergarten - Bewegungsbaustelle für den Außenbereich  im Kindergarten

Die variablen Elemente ermöglichen attraktive motorische Herausforderungen für jede Altersgruppe, von U 2 bis Vorschulkind.

Das gesammelte Geld wird in voller Höhe in den Erwerb einer TÜV zertifizierten Bewegungsbaustelle investiert.

November 2019 - Januar 2020

  • Ziel: 800 €     
  • Erreicht: 1.090 €

Ambulantes Hospiz Oberhausen e.V. - Herz über Kopf - Mit Trauer (auf)wachsen

Das Ambulante Hospiz Oberhausen e.V. berät und begleitet schwerstkranke Menschen und ihre Angehörigen kostenfrei in ganz Oberhausen. Mit diesem Projekt möchte der Hospizverein die Kinder und Jugendlichen in diesen Familien gezielter ansprechen und Unterstützung anbieten.

Dezember 2019

  • Ziel: 4.000 € 
  • Erreicht:  8.940 €

TuS Alstaden 1887/97 e.V. – Kinderherzen

Anschaffung eines neuen, speziellen Kinder-Herz-Defibrillator. Auch, um kleinere Kinder in den Kurs aufnehmen zu können.

Oktober - Dezember 2019

  • Ziel: 2.000 € 
  • Erreicht: 3.144 €

Für ein lebenswertes und zukunftsicheres Oberhausen.