Verantwortungsvoller Umgang mit Energie

evo unterstützt auch 2019 Umweltunterricht an hiesigen Grundschulen

Auch in diesem Schuljahr führt die evo wieder Umweltunterricht an Oberhausener Grundschulen durch – gemeinsam mit der Deutschen Umwelt-Aktion e.V. (DUA). Eine Unterrichtseinheit dauert zwei Schulstunden und kann für die 4. Klassen kostenlos gebucht werden. Aktuell haben 35 Klassen von insgesamt 17 Oberhausener Grundschulen die Einladungen angenommen.

Das Motto der ebenso lehrreichen wie anschaulichen Veranstaltung lautet „Energie erleben und verstehen“. Der thematische Schwerpunkt liegt dabei auf umweltfreundlicher Energieerzeugung und dem sorgfältigen Umgang mit Energieressourcen. Ziel ist, dass die Kinder schon früh lernen, sich umwelt- und ressourcengerecht zu verhalten. Dass dieses Konzept eines spannenden Anschauungsunterrichts bei Schülern und Lehrern gleichermaßen ankommt, belegen viele begeisterte Rückmeldungen, die die evo regelmäßig erreichen.

Der Unterricht wird von einer Pädagogin der DUA im Klassenraum durchgeführt. Dabei werden die Schülerinnen und Schüler spielerisch mit dem Thema Energie vertraut gemacht. Die Kinder lernen im Projekt, wie und wo sie Energie sparen können, um Umwelt und Klima zu schonen. Auf dem Programm steht aber auch, wie ein Kraftwerk funktioniert. Höhepunkt des Unterrichts ist stets der praktische Einsatz einer Dampfmaschine.

Die Unterrichtseinheiten müssen von den Lehrern nicht vorbereitet werden, sie können ähnlichen Inhalten im Sachkundeunterricht voran- oder auch nachgestellt werden oder auch als einzelnen, geschlossenes Unterrichtselement durchgeführt werden.

 

Daniel Mühlenfeld
Pressesprecher | T 0208 835-2294 | daniel.muehlenfeld(at)evo-energie.de

Zurück