evo spendet für Oberhausener Kinder

evo spendet für Oberhausener Kinder

Im Nachgang des „Tannenfestes“ 2019 spendet die Energieversorgung Oberhausen AG an das Ambulante Kinderhospiz „Möwennest“ und den Kinderschutzbund Oberhausen e. V.

Traditionell spendet die Energieversorgung Oberhausen AG (evo) die Einnahmen ihres alljährlichen Tannenfestes – einem Mitarbeiterfest in der Vorweihnachtszeit – einem guten Zweck. In diesem Jahr wählte die evo dazu zwei gemeinnützige Einrichtungen aus, die sich für das Wohlergehen von Kindern in Oberhausen einsetzen. Insgesamt kamen ganze 8.500 Euro zusammen – Geld, das dringend benötigt wird.

Die Aufgaben des Ambulanten Kinderhospizes Möwennest setzen sich vielfältig zusammen. Das Hospiz begleitet schwersterkrankte, verunfallte und sterbende Kinder sowie ihre Angehörige auf ihrem schwierigen Weg. Um diesen Kindern und ihren Familien ihr Leben zu verschönern, bietet das Möwennest Unterstützung und Beratung im Alltag an, informiert über Hilfsangebote und versucht, die Bedürfnisse und Wünsche der Kinder und ihrer Angehörigen zu erfüllen. Eine Aufgabe, die in der aktuellen Zeit vor besondere Herausforderungen gestellt wird und daher Unterstützung bedarf.

Der Kinderschutzbund Oberhausen bietet zahlreiche Informations- und Hilfsprojekte an, um Familien in Problemlagen zu helfen und die psychosoziale und sozioökonomische Situation betroffener Kinder zu verbessern. Zum Programm des Kinderschutzbundes gehören dabei die Verteilung des Elternbriefes mit Informationsmaterial für Familien im Oberhausener Stadtgebiet, aber auch Hilfsleistungen für in Trennung lebende Familien, abgebende Eltern, Familientherapien und Vieles mehr. Die Unterstützung von Familien, die in Zeiten von Corona durch Gehaltsausfälle, Isolation und Ungewissheit bedroht werden, ist gerade jetzt umso wichtiger.

„Beide Einrichtungen leisten herausragende Arbeit zum Wohle von in Oberhausen lebenden Kindern“, erkennt Hartmut Gieske, kaufmännischer Vorstand der evo, den Einsatz des Möwennests und des Kinderschutzbundes an. „Der Einsatz zur Begleitung von Kindern und ihren Angehörigen auf ihrem schweren Weg verdient höchsten Respekt.“ „Bei der evo ist uns der Einsatz für Kinder und Jugendliche sehr wichtig. Deswegen haben wir uns bei unserer diesjährigen Spende für das Möwennest und den Kinderschutzbund entschieden“, ergänzt Bernd Homberg, technischer Vorstand der evo.

Wer nun ebenfalls aktiv werden möchte, kann das Kinderhospiz Möwennest und den Kinderschutzbund mit einer Spende unterstützen. Alle Informationen sowie die Spendenkonten finden Sie im Internet unter

http://www.moewennest-oberhausen.de sowie https://kinderschutzbund-oberhausen.de.

 

 

Sabine Benter
Pressesprecherin | T 0208 835-2299 | E s.benter(at)evo-energie.de

Zurück