// 02.02.2024

Vier „Schönste Töchter Oberhausens“ sammelten Spenden beim traditionellen Prinzenempfang

Kinder-Karnevalszug wird mit 150 Zentner Wurfmaterial unterstützt

Wir in Oberhausen
Seiteninhalt

Die vier „Schönsten Töchter“ der Stadt Oberhausen, die STOAG Stadtwerke Oberhausen GmbH, die Wirtschaftsbetriebe Oberhausen (WBO), die Stadtsparkasse Oberhausen und die Energieversorgung Oberhausen AG (evo), veranstalteten am Donnerstag, den 1. Februar 2024, ihren traditionellen Prinzenempfang. Auch in diesem Jahr war das Busdepot der STOAG Veranstaltungsort des jecken Treibens.

Im Zentrum des Geschehens stand die traditionelle Aktion „Dezibelle für Kamelle“, um Wurfmaterial für den Oberhausener Kinder-Karnevalszug zu sammeln. Denn beim Prinzempfang geht es vor allem um das gemeinsame Engagement für den Oberhausener Karneval. Insgesamt drei Mal wurden die Gäste um Akklamation gebeten und trieben den Schallpegel mit Applaus und Trillerpfeifen in die Höhe. Die erreichte Lautstärke wurde im Anschluss in Kamelle aufgewogen.

Dank 90 Dezibel kamen aufgerundet ganze 10 Zentner Kamelle zusammen. Zusammen mit den zahlreichen weiteren Spenden der rund 500 Gäste aus Politik, Gesellschaft und Brauchtum wurden 139 Zentner gesammelt, die die Gastgeber auf insgesamt 150 Zentner Kamelle für den Kinder-Karnevalszug aufrundeten. Darüber freuten sich nicht nur das aktuelle Kinderprinzenpaar Christiano I. u. Annabell I., sondern auch Stadtprinz Jörg I., der als Ehrengast der Veranstaltung mit Hofstaat, Prinzengarde und Dreigestirn teilnahm. Zahlreiche Musik- und Tanzeinlagen – darunter Showtanz der 1. KG Königshardt und der KG Blaue Funken und die Elferratsshow der KG Weiß-Grün HOAG – sowie Ansprachen und Ordensverleihungen rundeten das abwechslungsreiche Karnevalsprogramm ab.

Allen großzügigen Spendern möchten die Schönsten Töchter an dieser Stelle noch einmal herzlich danken.

Autor:
Annette Friese Pressesprecherin a.friese@evo-energie.de 0208 835-2299